Aktuelles

 

  

  • Aktuelles

  • Veranstaltungen

  • Kontakt

  • Download

 

  • Unsere Höfe

  • Produktsuche

  • Gästebuch

 

  • Anbauverbände

  • Beratung

  • Links

  • Impressum

 

 

 

Mit Biolandwirtschaft zum Klimaschutz

 

Pro ha Fläche benötigt die Biolandwirtschaft gerade mal die Hälfte der Energie gegenüber der konventionellen Wirtschaftsweise. Bezogen auf den Ertrag sind es etwa 75%. Das liegt in erster Linie daran, dass zur Herstellung von 1 kg Stickstoffdünger zwei Liter Heizöl nötig sind. Auch alle Pflanzenschutzmittel sind petrochemische Produkte. Gerade die Freisetzung des extrem klimaschädlichen Lachgases im Zuge der mineralischen Stickstoffdüngung sollte uns Landwirte doch über Alternativen nachdenken lassen, weil man heute schon weiß, dass spätestens in 5 Jahren (peak oil) sich Energie noch einmal drastisch verteuern wird.
Deswegen müssen wir uns heute schon um die Energieeffizienz unserer Betriebe kümmern.

 

Geschrieben am 17.04.2008 von Hartmann